Frau Banciu

Das ist Frau Banciu aus Reussen/ Rusi. Ich weiß nicht viel über sie. Sie ist 70 und lebt noch in dem Haus, in dem sie geboren und aufgewachsen ist. Sie hatte 8 Geschwister, mit denen sie zusammen in der Stube schlief, mit der Mutter zusammen (der Vater wurde deportiert und kam nicht wieder, die Mutter hat die Kinder allein durchgebracht). Es gab nur dieses eine große Zimmer und eine Küche. Das Zimmer ist himmelblau gestrichen, an der einen Wand hängt ein Bild der Mutter, an der anderen ein Bild von Frau Banciu, als sie 18 war, 18 und außergewöhnlich schön.

Jetzt, als sie von der Feldarbeit, von der ich sie mit meinem Besuch aufgestört habe, hereinkommt und das Kopftuch abnimmt, sind die Haare darauf noch so dunkel wie auf dem Foto. Getönt oder gefärbt. Ich stelle mir vor, wie sie einmal im Monat mit dem Bus eine Stunde nach Hermannstadt fährt, immer in Sonntagskleidung. Sie freut sich auf diesen Tag. Er ist ihr wichtig. Danach geht sie ins Cafe Wien und kauft sich ein Stück Kuchen. (Nein, jetzt übertreibe ich. Das kann nicht stimmen. Sie bäckt natürlich selbst).

Frau Banciu hat keine Kinder, ihr Mann ist vor neun Jahren gestorben. Fünf ihrer Geschwister sind auch schon tot. Sie hat in Sibiu gearbeitet, in der Buchhaltung, nach ’90 ist sie zurück nach Rusi gezogen. Es sei so still. Die Europa-Verkehrsstraße geht direkt an ihrem Schlafzimmer vorbei. Aber sie meint wahrscheinlich etwas anderes. Die Stille im Garten, die Stille beim Arbeiten in der Natur, beim Säen und Hacken und Ernten. Frau Banciu bearbeitet nicht nur ihren eigenen großen Garten, sondern noch drei andere Gärten von Nachbarn, die nach Deutschland gegangen sind. Frau Banciu hat eine rotweißgetigerte Katze, die am Ofen liegt. Sie lächelt viel.

Ich weiß auch nicht, was ich mit all dem anfangen soll. Das sind so die Informationen, die ich aufnehme und mitnehme. Frau Bancius Leben läuft jetzt neben meinem weiter, und sie werden sich nie mehr treffen, aber es ist da.

Advertisements

Über Julia Jürgens

Bloggen | Reisen | Süd | Ost | Europa
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s