Dr. Coldea

Ich glaube, ich bin die einzige, die mit einer erkälteten Katze zu Dr. Coldea kommt. Dr. Coldea winkt mich und die Katze immer gleich herein, auch wenn auf seinem Tisch noch andere Patienten liegen. Es gibt zwei Tische in Dr. Coldeas Behandlungszimmer, der eine ist der Analyse-Tisch, der andere der OP-Tisch. Der OP-Tisch ist immer von aufgeschnittenen haarigen Bündeln belegt, bei denen sich nicht immer die Spezies noch erkennen lässt. Angefahren, überfahren, zerbissen. Zum Kastrieren kommt außer meiner Katze auch kaum jemand (die Wunde sah aus wie mit Geschenkband genäht und heilte vier Wochen lang nicht), hier lässt man den Fortpflanzungstrieben noch freien Lauf, mehrere meiner rumänischen Bekannte waren empört, dass ich meine Katze totaloperieren lasse, obwohl zur Frage, was man mit all den kleinen Katzen soll, auch niemand eine Antwort hat. Dieser Logik begegnet man hier öfter. Den richtigen Antrieb und vom Herz her richtig, aber die Folgen irgendwie nicht zu Ende gedacht.

Jedenfalls ist Dr. Coldea mit den Mandel- und Magen-Darm-Erkrankungen meiner Katzen geduldig. Im Sommer hatte die eine Katze wochenlang Durchfall, der sehr krank aussah. Während ich in Online-Katzen-Foren las, dass bei Durchfall dieser Art ein “großes Blutbild” unerlässlich ist, hatte Dr. Coldea nur Antibiotika, was Katzenfreunde im Netz “den totalen Hammer” fanden. Dr. Coldea findet wahrscheinlich den Hammer, dass jemand Zeit und Geld hat, mit einer Katze zum Arzt zu rennen, die an jeder Straßenecke zehnfach ersetzt werden könnte. Als die Katze irgendwann nur noch Haut und Knochen war, versuchte er aber auch mal etwas Neues. Ein Medikament gegen Darmparasiten, das es in Rumänien aber nur für Menschen gibt. Bei der Dosierung war ich mir ein wenig unsicher, für Kinder bis 6 Jahren eine halbe Tablette, riet der Beipackzettel. Păi, geben Sie der Katze ein Viertel, sagte Dr. Coldea. Kinder bis 6 Jahren wiegen doch allerdings bis 20 Kilo und mehr, dachte ich, und die Katze nur zwei….?

Ich ließ davon ab und kontaktierte in meiner Not Tierärzte in Deutschland, die von einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung sprachen und dass man diese unbedingt spiegeln müsse. Ha ha. Die letzte Chance war die Tierapotheke, so eine gibt es in Sibiu tatsächlich. Ich trug das Leiden der Katze vor (mit einiger Scham, hinter mir stand ein mit Stroh übersäter Landwirt, der sicher ein Mittel fürs Kalben oder gegen Rinderkolik wollte) und fragte, ob es nicht ein Medikament gäbe für eine Katze mit diarrhea cronică? Der Landwirt trat einen Schritt vor, um mein Gesicht zu sehen. Die Apothekerin lachte nicht und sagte, es gäbe eine Spezialdiät, die die Katze retten könnte, und ich könnte sie selber kochen.

Îi dati mamaligă cu brânză, sagte sie, geben Sie ihr Maisbrei mit Kuhkäse. Die Apothekerin guckte ernst. Mamaligă mit Brânză ist die rumänische Nationalspeise. Mamaligă cu brânză isst in Rumänien jede Familie auf dem Land jeden zweiten Tag. Und Katzen bereiten Kuherzeugnisse Durchfall, das weiß wirklich jeder Laie. Zwei Wochen lang tat ich gar nichts und sah die Katze weiter abmagern und gelbe Brühe kacken. Dann gab ich ihr schicksalsergeben: 1/4 Tablette Menschenmedizin gegen Darmparasiten und Mamaligă cu brânză, von dem die Katze auf Anhieb eine größere Portion aß als ich. Und, man ahnt es, nach einer Woche Spezialdiät hörte der Durchfall auf. Das zum Beispiel mag ich in Rumänien. Der richtige Antrieb ist nicht immer die Logik und wenn man nicht immer bis zum Ende denkt, probiert man auch mehr aus. Was durchaus erfolgreich sein kann – oder richtig schiefgehen kann, das will ich nicht schönreden. Aber das ist jetzt eben eine Erfolgsgeschichte.

Werbeanzeigen

Über Julia Jürgens

Bloggen | Reisen | Süd | Ost | Europa
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dr. Coldea

  1. Hans schreibt:

    Gerade habe ich den Artikel über deine Katze und Dr. Coldea gelesen. Beim lesen liegt unser Hund Fritz neben mir und schläft friedlich und zufrieden (und mit vollem Bauch). Im Sommer 2011 sind meine Frau und ich 3 Wochen durch Transylvanien geradelt.Dabei haben wir den armen Fritz (im Alter von 3 Monaten und völlig ausgehungert) auf der Straße gefunden. Er konnte kaum noch aufstehen um zu essen als wir etwas Brot fütterten. Dank Dr. Coldea haben wir alle Impfungen und Papiere bekommen, um Fritz ein glückliches Leben bei uns in Deutschland geben zu können. Fritz, meine Frau und ich, werden für immer dankbar sein, dass Dr. Coldea uns damals so unterstützt hat!

    • Julia Jürgens schreibt:

      Lieber Hans,

      das ist eine schöne Geschichte! Ich habe Herrn Coldea auch in guter Erinnerung. Er hatte immer größte Geduld mit mir und meinen vielen Katzen. Alles Gute für Euch und Fritz!

      • Hans schreibt:

        Danke, liebe Julia! Mittlerweile habe ich schon mehr in deinem Blog gelesen: wunderschöne Beiträge sind das. Falls Du nicht schon Reiseliteratur in Buchform publizierst, solltest Du da unbedingt mit anfangen! Schöne Grüße. Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s